Ganz neu in Berlin: der Konzeptstore Hotel Ultra

▲ Das erste Hotel, in dem Möbel, Wohnaccessoires und Designobjekte die Gäste sind...



Zuerst einmal: uiuiuiii, hab ich lange nicht mehr gebloggt. War völlig ungeplant und hat sich ganz spontan so ergeben. Schuld war die ungebremste Lust auf Sommer, Urlaub und auf's Leben, statt Computer. Jetzt geht's weiter, ich freu mich, und hab gleich eine Neuentdeckung im Gepäck (wortwörtlich sogar ;) :

Vor zwei Wochen eröffnete auf der Torstraße in Berlin Mitte ein neuer Laden mit bisher einzigartigem Konzept: Hotel Ultra, das erste  ‚Hotel‘, in dem Möbel, Wohnaccessoires und Lifestyleobjekte einchecken dürfen. Für eine bestimmte Zeit gibt Shopbesitzer Mo Ghandehari hübschen Dingen ein Zuhause, und da er immer auf der Suche nach neuen aufregenden Fünden ist, wird es  - wie in einem richtigen Hotel - ein Kommen und Gehen sein in seinem Laden, gibt es immer wieder neues Schönes entdecken.

Erdbeertarte mit Holunderblütencreme

▲ Ein Rezept inspiriert vom wunderbaren Buch 'Barbara kocht'

 


Mit den wirklich allerletzten Holunderblüten, die ich mir beim Wandern am Wochenende noch von den Sträuchern knipsen konnte, habe ich Holunderblütensirup eingekocht und damit eine Erdbeertarte mit Holunderblütencreme gebacken. Ich liebe Erdbeerkuchen – Biskuitteig bedeckt mit Pudding und Erdbeeren - schon seit Kindertagen, und dieses Rezept in der Kombination mit Holunderblütensirup, der die Puddingcreme aromatisiert, fand ich besonders lecker.

New prints and furniture for our hallway

Den London-Print rahmen? Oder doch lieber New York und Paris? Die Wahl fällt schwer... sind schließlich alle so schön...



Ein paar neue Dinge sind bei uns eingezogen. Beim letzten Ikea Besuch vor einigen Wochen stolperte ich über ein Bilderset mit drei supersüßen London, Paris und New York Prints. Ich konnte mich zuerst gar nicht entscheiden... Paris? New York? Welches soll in den Rahmen? Nun habe ich das Londonbild im Arbeitszimmer, und das Parisbild im Flur dekoriert, auf unserem (relativ) neuen Schrank, in dem es endlich weiteren Platz für schönes Geschirr gibt - oben in der Vitrine - und für Schuhe in den unteren Schubladen.

Picknick im Mai

▲ Kleine Auszeit vom Alltag mit Scones und Erdbeer-Waldmeister-Konfitüre...


Die Fotos von heute stammen noch vom vorletzten Wochenende, von unserem Waldpicknick. Das Wetter zeigte sich zwar nicht von seiner allerschönsten Seite, aber wir wollten dennoch raus in die Natur. Bei uns im Wald gibt es viele kleine Lichtungen, die gerade von kleinen blauen Blümchen übersäht sind, und dort wollte ich ein kleines Picknick machen.

Der styleguide Berlin: eat | shop | love it

Ein wunderschönes Buch über die tollsten und hippsten Adressen in der Hauptstadt und ein Blick hinter die Kulissen des Buchschreibens



Gerade zu der Zeit, als ich im hübschen Laden Schwesterherz in Kreuzberg Fotos machte, erschien Shopbesitzerin Ellen Teschendorf’s erstes Buch, der styleguide Berlin, bei National Geographic. Da ich die styleguide Reihe schon vom 2012 erschienenen New York Guide kannte (geschrieben von Sibella Court), hab ich mir das Buch natürlich gleich besorgt. Schließlich freut sich die aufgeschlossene Neuberlinerin (icke, wa) immer über Nachschub zu den besten, aufregendsten, coolsten Adressen der Haupstadt.